Leitfaden zum Antrag Visionsprojekte «Von Gott bewegt - den Menschen verpflichtet»

Generelle Bemerkung

Wir empfehlen Ihnen eine möglichst frühe Kontaktaufnahme mit mir, Dorothee Wenk, Visionsbotschafterin. Gerne begleite ich Sie im Prozess der Projektplanung und Durchführung. Dazu besuche ich Sie in Ihrer Kirchgemeinde. Falls es nicht zu einem Visionsprojekt kommt, berate ich Sie über andere Möglichkeiten der Zusammenarbeit und/oder Unterstützung. Gemeinsam werden wir bestimmt eine gute Lösung finden!

Allgemeine Informationen

Visionsprojekte sollen in der Vision „Von Gott bewegt- den Menschen verpflichtet“ verankert sein. Ein direkter Bezug zu den Leitsätzen der Vision ist sehr wünschenswert.

Antrag Visionsprojekte

Ein Antrag zur finanziellen Unterstützung von Visionsprojekte können Sie per Email oder auf dem Postweg stellen. Folgende Grundvoraussetzungen müssen für die erfolgreiche Weiterbearbeitung der Anträge erfüllt sein:

  1. Das Projekt lässt sich mit der Vision vereinbaren
    (ja / nein   -> nein= Ausschluss)
     
  2. Finanzielles
    1. Ausgaben-und Einnahmenbudgets sind plausibel dargestellt
    2. Diversifizierte Finanzierung
    3. Die Durchführung des Projekts ist augrund überschaubarer finanzieller Risiken wahrscheinlich
    4. Ausgewiesene Eigenleistung ( nicht 100% Refbejuso)
      (ja / nein -> nein= Ausschluss)
       
  3. Projektorganisation
    1. Planung, Umsetzung und Evaluation sind plausibel dargestellt.
      (nein -> Ausschluss).
    2. Die Durchführung des Projekts ist durch eine dem Projekt adäquate Zusammensetzung des Projektteams gewährleistet. (nein=>Ausschluss)
       
  4. Ausschluss von Bestehendem
    1. Spricht Zielgruppen an, welche sich nicht ohnehin in dieser Form schon mit der Thematik befassen.
    2. Keine Doppelung mit bestehenden Projekten. (ja / nein  -> nein= Ausschluss)

Folgende Standards sind erwünscht:

  1. Das Projekt fördert die aktive Beteiligung des Publikums  / des Teilnehmenden
  2. Das Projekt hat auch nach Abschluss eine Bedeutung / Wirkung
  3. Sozialverträglichkeit  
  4. Umweltverträglichkeit

Ihr Antrag muss folgenden Inhalt enthalten:

A. Projektbeschreibung

  • Beschreiben Sie Ihr Visionsprojekt
  • Wer führt das Projekt durch?
    (Projektteam vorstellen und spezifizieren in  angestellte Mitarbeiter und freiwillige Mitarbeiter)
  • Für wen ist das Projekt gedacht (Zielpublikum)?
  • Welchen zeitlichen Rahmen hat das Projekt?
  • Inwiefern dient das Projekt der Visionsverbreitung im Refbejuso-Gebiet, in Ihrer Region und in Ihrer Kirchgemeinde?

B. Budget des Visionsprojekts

  • Darstellung des Ausgaben-und Einnahmenbudgets
  • Erklärung Ausgabenbudget: Aufstellung der entstehenden Kosten (Fachpersonen, Material, Werbung, …)
  • Erklärung Einnahmenbudget: Plan zur Deckung der Kosten (Diversifizierung der Einnahmen wichtig)
    (Eigenbeitrag, beantragte Förderbeiträge, eventuelle weitere Drittmittel)


Rück- und Ausblick:
Es wäre uns sehr gedient, wenn Sie uns einen (schriftlichen) Rück- und Ausblick nach erfolgreich durchgeführtem Visionsprojekt geben. Der Umfang kann sich auf eine kurze Schilderung Ihrer Einschätzung (einige Sätze) beschränken und kann auch durch ein Abschlussgespräch / -treffen ersetzt oder ergänzt werden.


Erklärungen zu Rück-und Ausblick:

  • Wie ist für Sie als Organisatoren das Projekt gelaufen? Würden Sie dieses Projekt anderen Kirchgemeinden empfehlen? Würden Sie bei der Durchführung bestimmte Dinge ändern?
  • Lässt sich dieses Projekt auch in anderen Kirchgemeinden anwenden oder ist es spezifisch auf Ihr Kirchengebiet angepasst?

Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn
Altenbergstrasse 66
Postfach 3000 Bern 22
Telefon 031 340 24 24